25 Jahre amici dell'arte
Spenden Sie jetzt

Sonntag 02.06.2019, 11.00 Uhr
Sondermatinée für Kinder ab 6 Jahren
«Amici dei Bambini»

Christoph Biemann („Sendung mit der Maus“ / WDR Köln) liest ausgewählte Geschichten für kleine und große Kinder ab 6 Jahren.

Musikalisch umrahmt vom Solo-Schlagzeuger des Hessischen Staatstheaters, Edzard Locher, an Marimba und Vibrafon

Christoph Biemann, Schauspieler
Edzard Locher, Percussion

Christoph Biemann

Sonntag 24.02.2019, 11.00 Uhr
«Dramolett»

Weltstar Tenor Markus Schäfer singt unter dem Motto „Drama oder Komödie?“ ausgewählte Lieder von Franz Schubert, Franz Liszt und Richard Strauss.

Am Flügel kongenial begleitet von Matthias Veit.

Die beiden Künstler führen auch als Moderatoren durch das Programm.


Markus Schäfer, Tenor
Matthias Veit, Klavier

Markus Schäfer

Sonntag 9.12.2018, 11.00 Uhr
«Klaviermatinée»

Tae-Hyung Kim, 1. Preisträger der internationalen Wettbewerbe von Porto und Hastings, ist in seiner Heimat Korea bereits ein Star. amici dell’arte ist stolz, sein Wiesbaden Debüt präsentieren zu dürfen!

- J. S. Bach: Chromatische Phantasie und Fuge BWV 903
- F. Schubert: Drei Klavierstücke
- J. S. Bach / F. Liszt: Preludium und Fuge a-Moll für Orgel BWV 543
- F. Schubert / F. Liszt: Der Müller und der Bach, Gretchen am Spinnrade
- F. Liszt: Rhapsodie Espagnole

Tae-Hyung Kim, Klavier

Tae-Hyung Kim

Sonntag 28.10.2018, 11.00 Uhr
Lesung & Musik «Casanova & Paganini»


Der Frankfurter Schauspieler und Theaterintendant Michael Quast liest aus den Memoiren Giacomo Casanova‘s

Die weltweit bekannte und renommierte Geigerin Tanja Becker-Bender spielt Capricen für Violine Solo von Nicolo Paganini


Michael Quast, Schauspieler
Tanja Becker-Bender, Violine



Hier die Rezension aus dem Wiesbadener Kurier als PDF

Casanova und Tanja Becker-Bender

Sonntag 13.05.2018, 11.00 Uhr
Jazz-Balladen - auf dem Cello gesungen!

Peter Lehel Quartet:
Peter Lehel: saxophone
Uli Möck: piano
Mini Schulz: bass
Dieter Schumacher: drums

Manuel Dieskau
: cello

Begleitet von einem der aktuell angesagtesten Jazzensembles Deutschlands, dem Peter Lehel Quartet, „singt“ Manuel Dieskau auf seinem Cello einige der schönsten Balladen - u.a. von Oscar Peterson, Sting, Camille Saint-Saëns, Salvador Sobral, Yves Montand, u.v.a. Saxophonist Peter Lehel ist sowohl als Solist, als auch mit seinem Quartett auf dem gesamten Globus in Sachen guter Musik unterwegs.
Auch als Arrangeur hat der Allroundmusiker jahrzehntelange Erfahrung: Speziell für diesen Anlass hat er nun einige der „personal favorites“ von Manuel Dieskau für das Cello arrangiert.
Im Zusammenhang mit dem Programm erzählen die Musiker persönliche Gedanken und Anekdoten.

HIER ein Videoausschnitt des Konzerts auf Youtube

HIER eine Rezension unserer Veranstaltung aus dem Wiesbadener Kurier als PDF

Manuel Fischer-Dieskau
Peter Lehel Quartett
Peter Lehel Quartett + Manuel Dieskau
Peter Lehel
Manuel Dieskau
Ulli Möck
Dieter Schumacher
Mini Schulz
Manuel Dieskau + Mini Schulz
Peter Lehel
Dieter Schumacher
Ulli Möck

Sonntag 03.12.2017, 11.00 Uhr
Adventsmatinée: Michael Quast liest Weihnachtsgeschichten


Michael Quast liest Weihnachtsgeschichten von Hugo Ball, Theodor Fontane, Robert Gernhardt, Heinrich Heine, Hanns Dieter Hüsch, Rafik Schami, Martin Suter u.a.

Johann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen
Fassung für Streichtrio

Marco Rizzi, Violine,
Diemut Poppen, Viola,
Manuel Fischer-Dieskau, Violoncello

Michael Quast
Michael Quast

Sonntag 25.06.2017, 11.00 Uhr
«Meisterwerke der Kammermusik»


Internationale Solisten erarbeiten und spielen
gemeinsam mit Studierenden der Hochschule für Musik Mainz Meisterwerke der Kammermusikliteratur!

Christoph Poppen, Violine
Benjamin Bergmann, Violine
Hariolf Schlichtig, Viola
Manuel Fischer-Dieskau, Violoncello
Johannes Gutenberg Quartett
(Studierende der Hochschule für Musik Mainz)

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Streichquartett Op.13, a-Moll
W.A.Mozart: Divertimento für Streichtrio KV 563, Es-Dur
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Oktett für Streicher Op.20

 

 

In Zusammenarbeit mit der
Hochschule für Musik Mainz
(Johannes Gutenberg Universität)

Hier eine Vorschau auf unser Programm
aus dem Wiesbadener Kurier als PDF

Hochschule für Musik

Sonntag 12.03.2017, 11.00 Uhr
Lesung «Menschen auf Reisen -
Geschichten von unterwegs»


«Die großartigsten 132cm im Deutschen Fernsehen» (BILD.TV)

Erleben Sie den Tatort-Star im Duo mit dem
wunderbaren Christian Segmehl am Saxophon:
«Ein Gesamtkunstwerk» (Wiesbadener Kurier)

ChrisTine Urspruch, Rezitation
Christian Segmehl, Saxophon

www.christian-segmehl.de


Hier eine Rezension unserer Veranstaltung aus dem Wiesbadener Kurier als PDF

ChrisTine Urspruch Christian Segmehl
ChrisTine Urspruch Christian Segmehl

Sonntag 22.01.2017, 11.00 Uhr
Sondermatinée: Christian Kohlund
liest Stefan Zweig

Als TV-Star einem Millionenpublikum bekannt, zeigt der Schauspieler Christian Kohlund bei amici dell‘arte seine literarische Seite bei seiner Lesung von Stefan Zweig‘s
«Die Welt von gestern - Erinnerungen eines Europäers».

Zum 75. Todestag des Autors

Musik von Ludwig van Beethoven
Manuel Fischer-Dieskau, Violoncello
Connie Shih, Klavier

Hier eine Vorschau auf unser Programm aus dem Wiesbadener Kurier als PDF


Christian Kohlund© Thomas Ruddies
Christian Kohlund© Thomas Ruddies
Hochschule für Musik

Sonntag 27.11.2016, 11.00 Uhr
Adventsmatinée Orchesterkonzert
«Virtuose Cellokonzerte»


Erleben Sie virtuose Cellokonzerte von Joseph Haydn, Camille Saint-Saëns und Peter Tschaikowsky, mit Solisten der Violoncelloklasse von Prof. Manuel Fischer-Dieskau (Johannes Gutenberg Universität Mainz) und dem Kammerorchester «Mainzer Virtuosi» unter der Leitung von Daniel Geiss.

 

In Zusammenarbeit mit der
Hochschule für Musik Mainz
(Johannes Gutenberg Universität)

Hier eine Vorschau auf unser Programm
aus dem Wiesbadener Kurier als PDF


Mainzer Virtuosi
Mainzer Virtuosi

Sonntag 23.10.2016, 11.00 Uhr
Lesung & Musik «Babettes Fest»


Als Autorin von «Out of Africa“ wurde die dänische Baronin Karen Blixen-Finecke unter ihrem Künstlernamen Tanja Blixen weltberühmt.

Susanne Schäfer («Ein Fall für Zwei», «Großstadtrevier», «Tatort») liest die Novelle «Babettes Fest» von Tanja Blixen.

Am Flügel: Rolf Kohlrausch

Hier eine Vorschau auf unser Programm aus dem Wiesbadener Kurier als PDF


Susanne Schäfer

Sonntag 26.06.2016, 11.00 Uhr
Liedermatinée «Schumann's Rheinlegenden»


In Zusammenarbeit mit der Kölner Konzertreihe
«Im Zentrum Lied»

Der Bariton Sebastian Noack und der Pianist Manuel Lange präsentieren Ihnen «Legenden vom Rhein»:

Sämtliche Lieder Robert Schumanns, in denen der Rhein und seine Sagengestalten erwähnt werden, stellt dieses Konzert vor und greift in neu zusammengestellten Liedzyklen zwei berühmte Rhein-Legenden auf.

«Die Legende der feindlichen Brüder» schildert dramatisch und unheilschwanger den tragischen Kampf zweier Brüder um eine Frau.

Von der Sage um die betörende, von Joseph von Eichendorff als Hexe entlarvten Sirene erzählt «Die Legende der Lorelei». Heinrich Heines berühmtes Gedicht erklingt in einer mitreißenden Vertonung von Clara Schumann.

HIER Vorankündigung vom Wiesbadener Kurier als PDF und

Sebastian Noack & Manuel Lange

Sonntag 29.05.2016, 11.00 Uhr
Sonderkonzert «Bach Solo»


Einer der weltweit bedeutendsten Virtuosen historischer Aufführungspraxis ist der niederländische Cellist Pieter Wispelwey.

Bereits dreimal hat er die sechs Suiten für Violoncello Solo von Johann Sebastian Bach für CD und DVD eingespielt. Seine Aufnahmen und Konzertauftritte werden international bejubelt.

Wir sind sehr glücklich und stolz, diesen Ausnahmekünstler im Rahmen eines Sonderkonzertes bei «amici dell’arte» begrüßen zu können.

- Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello Solo
Nr. 1 G-Dur
Nr. 5 c-Moll
Nr. 6 D-Dur


HIER Vorankündigung vom Wiesbadener Kurier als PDF und
HIER die Kritik aus dem Wiesbadener Kurier als PDF

Wispelwey

Sonntag 06.03.2016, 11.00 Uhr
«Lesung»


Michael Quast liest: „Leidenschaften“ / „Der Egotist“ / „Der Sohn aus Amerika“ von Isaac B. Singer (Nobelpreis 1978)

«Der mir liebste amerikanische Schriftsteller ist der aus Polen stammende Isaac Bashevis Singer. Er macht mich weinen und lachen», bekannte Henry Miller. Singer versteht es wie kein zweiter, im Stil der großen europäischen Traditionen zu erzählen.

Der Kabarettist, Schauspieler, Regisseur und Produzent Michael Quast dürfte den Wiesbadener Kulturfreunden ein Begriff sein: Seit 2008 leitet er das von ihm gegründete «fliegende Volkstheater Frankfurt», ist deutschlandweit gerngesehener Gast bedeutender Bühnen und dem deutschsprachigen Publikum auch durch zahlreiche Fernsehproduktionen bestens bekannt.

Begleitend zur Lesung spielt der Pianist und Komponist Frank Zabel, Professor an der Hochschule für Musik «Robert Schumann» in Düsseldorf, Werke amerikanischer und polnischer Komponisten des 20. Jahrhunderts für Klavier Solo.

HIER ein Interview mit Michael Quast, HIER die Vorankündigung aus dem Wiesbadener Kurier und HIER die Kritik aus dem Wiesbadener Tagblatt.

Markus Schäfer

Sonntag 13.12.2015, 11.00 Uhr
Adventskonzert «Junge Meister»


Wir freuen uns, das im Dezember 2014 wegen der Restaurierung des Historischen Saales leider ausgefallene Konzert der beiden jungen, russischen Virtuosen Maryana Osipova, Violine, und Dmitry Ablogin, Klavier, jetzt nachholen zu können.

Als Absolventen des weltberühmten Tschaikowsky-Konservatoriums und der Gnessin-Akademie in Moskau verfolgen beide bereits eine beachtliche, internationale Karriere. Sie sind beide Preisträger internationaler Wettbewerbe und zeichnen sich durch ihr sowohl virtuoses, als auch musikalisch sensibles Musizieren aus.

Maryana Osipova, Violine
Dmitry Ablogin, Klavier


- Johannes Brahms: Sonate für Violine und Klavier Nr.1 G-Dur Op.78
- Eugène Ysaye: Sonate für Violine Solo Op.27 Nr.2 "Jaques Thibaud"
- Felix Mendelssohn-Bartholdy:"Variations sérieuses" Op. 57 für Klavier Solo
- César Franck: Sonate für Violine und Klavier A-Dur

Die Kritik aus dem Wiesbadener Kurier finden Sie HIER.

Maryana Osipova und Dmitri Ablogin

Sonntag 25.10.2015, 11.00 Uhr
«Dialog»


Manuel Fischer-Dieskau im Gespräch mit dem international renommierten Klarinettisten Eduard Brunner über den 1995 in Berlin verstorbenen, bedeutendsten koreanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts, Isang Yun:

Der Komponist, der Pädagoge, der Botschafter für den Frieden, der Mensch

Eduard Brunner, Klarinette
Tatevik Mokatsian, Klavier
Manuel Fischer-Dieskau, Violoncello


- Toshio Hosokawa: «Edi» für Klarinette Solo
- Isang Yun: «Rencontres» für Klarinette, Violoncello und Klavier
- Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier
- Johannes Brahms: Trio für Klavier, Klarinette und Violoncello

Die Kritik aus dem Wiesbadener Kurier finden Sie HIER.

Isang Yun & Eduard Brunner

Sonntag 14.06.2015, 11.00 Uhr
«Im Zentrum Lied»


Gedichtzyklus «Abendröte» von Friedrich Schlegel in der Vertonung von Franz Schubert und Manfred Trojahn


Markus Schäfer, Tenor
Sebastian Seitz, Bariton
Thomas Palm, Klavier

In Zusammenarbeit mit «Im Zentrum LIED e.V.» Köln


Zum Abschluss dieser Saison stellen wir das Lied, genauer gesagt die Begegnung von Franz Schubert und Manfred Trojahn, ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit. Der Gedichtzyklus «Abendröte» von Friedrich Schlegel beinhaltet 22 Gedichte, von denen Franz Schubert jedoch nur 11 vertont hat. Der deutsche Komponist Manfred Trojahn hat im Auftrag der Kölner Konzertreihe «Im Zentrum Lied», deren Schirmherr ich seit 2012 bin, die restlichen 11 Gedichte in Töne gesetzt. Auf diese Begegnung – gesungen von einem der international herausragenden lyrischen Tenöre, Markus Schäfer, sowie dem bekannten Bariton Sebastian Seitz dürfen wir gespannt sein.

Markus Schäfer und Sebastian Seitz
Im Zentrum LIED

Sonntag 12.10.2014, 11.00 Uhr
«Musik ohne Grenzen: J.S. Bach begegnet
Jazz-Legende David N. Baker»


J.S.Bach
- Suite für Violoncello Solo Nr.3 C-Dur BWV 1009

Nikolaus A. Huber
"Dasselbe ist nicht dasselbe" für kleine Trommel Solo

David Baker
Suite für Violoncello & Percussion "Singers of Songs - Weavers of Dreams"

Jazz der 50er und 60er Jahre aus Indianapolis rund um David Baker


Manuel Fischer-Dieskau, Violoncello
Guy Frisch, Percussion
Monika Herzig, Klavier & Moderation
Dieter Schumacher, Schlagzeug
André Nendza, Bass



In einem sowohl musikalisch-inhaltlich, als auch geographisch grenzüberschreitenden Programm tun sich am 12. Oktober 2014 fünf Musiker aus aller Welt zusammen, um Ihnen die Kompositionen der amerikanischen Jazz-Legende David Baker vorzustellen. Als einer der Mitbegründer des sogenannten «Third Stream» verbinden viele seiner Werke Einflüsse der klassisch-zeitgenössischen Musik mit solchen des Jazz. Durch die Begegnung mit der Musik Johann Sebastian Bachs möchten wir verbindende Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen, Epochen und musikalischen Welten bauen.

David N. Baker

Sonntag 25.05.2014, 11.00 Uhr
Festmatinée 20 Jahre amici dell'arte


Franz Schubert:
- Streichquartett Nr.13 a-Moll D804 «Rosamunde»
- Streichquintett C-Dur D956


Auryn-Quartett
Manuel Fischer-Dieskau, Violoncello




Gemeinsam mit einem der führenden Streichquartette unseres Landes, dem weltweit renommierten Auryn-Quartett, feiern wir am 25. Mai 2014 mit einem festlichen Schubert-Programm das zwanzigjährige Bestehen von «amici dell’arte».

Auryn-Quartett

Sonntag 24.11.2013, 11.00 Uhr
Thomas Thieme liest Gerhart Hauptmann


Gerhart Hauptmann:
- «Bahnwärter Thiel»

J.S. Bach:
- Violienstücke


Thomas Thieme, Schauspieler
Ken Schumann, Violine

Thomas Thieme

Sonntag 15.09.2013, 11.00 Uhr
Hilmar Eichhorn liest Alexander Puschkin «Pique Dame»


Alexander Puschkin:
- «Pique Dame»

Stiehler & Lucaciu:
- «Kompott geht immer»


Hilmar Eichhorn, Schauspieler
Duo Stiehler & Lucaciu, Saxophon & Klavier


Hilmar Eichhorn

Sonntag 17.03.2013, 11.00 Uhr
Ernst Jacobi liest aus «geb '33.» und Oscar Wilde «Der glückliche Prinz»


Ernst Jacobi:
- «geb '33.»

Oscar Wilde:
- «Der glückliche Prinz»

Satie & Debussy:
- verschiedene Stücke für Klavier


Ernst Jacobi, Schauspieler
Makiko Takeda-Herms, Klavier


Ernst Jacobi

Sonntag 20.01.2013, 11.00 Uhr
Bach Violinensonaten


J.S. Bach:
- Violinensonaten für Klavier und Violine


Erik Schumann, Violine
Makiko Takeda-Herms, Klavier


Erik Schumann Makiko Taked-Herms

Sonntag 18.11.2012, 11.00 Uhr
Thomas Sarbacher liest Nikolai Gogol «Der Mantel»


Nikolai Gogol:
- «Der Mantel»

Verschiedene Werke für Klavier


Thomas Sarbacher, Schauspieler
Makiko Takeda-Herms, Klavier

 

Thomas Sarbacher

Sonntag 16.09.2012, 11.00 Uhr
«Der schöne Tag»


«Der schöne Tag» - Begegnungen

Verschiedene Werke


Lars Asbjörnsen, Flöte
Hans Christoph Begemann, Bariton
Erik Schumann, Violine
Makiko Takeda-Herms, Klavier

 

Der schöne Tag

Sonntag 18.03.2012, 11.00 Uhr
Eike Wilm Schulte Liedermatinée


Verschiedene Werke


Eike Wilm Schulte, Bariton
Makiko Takeda-Herms, Klavier

 

Eike Wilm Schulte Makiko Takeda-Herms

Sonntag 29.01.2012, 11.00 Uhr
Motoi Kawashima Klaviermatinée


Verschiedene Werke für Klavier


Motoi Kawashima, Klavier

 

Motoi Kawashima